AOMEI OneKey Recovery Free Version

AOMEI OneKey Recovery kostenlose Edition

Das Tool getestet und für THE BEST BACKUP Tool deklariert.

Es ist so einfach. Das Toll installieren und sagen Backup System. In der Freewareversion wird auf der Festplatte eine Partition erstellt die AOMEI ONEKEY heißt. Dort wird nun das System gesichert.

Nach der Fertigstellung hat man im Bootmenü die Auswahl zwischen Windows oder ONKEKEY Recovery.

Wir haben es getestet :

Programm installiert und geschaut was passiert ist. Neue Partition auf HD Angelegt. OK

Nun haben wir den Extremfall Simuliert… Windows hat es total zerbröselt ,nix geht mehr oder Verschlüsselungstrojaner hat alles Verschlüsselt.

Wir haben nun Laufwerk C: FORMATIERT!!!!

Nach dem Neustart die Taste F11 gedrückt und Recovery gewählt. Je nach Power des Rechners , in unserem Fall war nach ca. 10 Min das System wieder so vorhanden wie es gesichert wurde. Ohne Boot – CD oder Boot Stick oder sonst irgend etwas !

EIN TOP TOOL…SOLLTE JEDER HABEN

in der Vollversion die ca. 60 Euro kostet ist es möglich die Sicherung auf externe Datenträger zu sichern. Z.b externe HD usw.

HIER GEHTS ZUM

ZUM DOWNLOAD

Android 7.1.2 auf PC Installieren

mein altes Laptop benutze ich nun als Tablet. Es funktioniert 100% außer das ich kein Touchscreen habe. Die Installation ist sehr simple.

Installationsdatei Android downloaden , über Tool die ISO auf einen USB Stick kopieren. Dann über USB Booten und wählen ob man Android ohne Installation , also über USB-Stick laden möchte oder ob man es auf dem PC installieren möchte.

VORSICHT ! * Bei der installation auf den PC erweiterte optionen im Menü auswählen und auf der HD eine Partition erstellen.

Dort dann Android installieren….

Ansonsten viel Spaß mit Android auf dem PC ( kein EMULATOR)

Detaillierte Beschreibung und Download hier

 

Mehr Speed im Internet

Schnelle DNS-Server ausprobieren

Alternative DNS-Server: Schnellere Ladezeiten beim Surfen
Alternative DNS-Server: Schnellere Ladezeiten beim Surfen Screenshot: CHIP
Was man tun kann, um die Übersetzung von Namen in IP-Adressen zu beschleunigen, ist einen anderen DNS-Server einzustellen. Ein neuer Player firmiert unter der einfach zu merkenden Adresse 1.1.1.1, Google hat unter 8.8.8.8 auch einen DNS-Server am Start und kürzlich haben wir auch Quad9vorgestellt, den Sie unter 9.9.9.9 erreichen. Sie können den DNS-Server zentral am WLAN-Router einstellen oder Sie legen ihn für jedes Gerät einzeln fest.
Zum Testen unter Windows einfach in der Systemsteuerung in die Netzwerkverbindungen gucken und das aktive Gerät mit der rechten Maustaste anklicken. Dann “Eigenschaften” auswählen und in der Liste das Internetprotokoll “TCP/IPv4) ansteuern und darunter auf “Eigenschaften” klicken. Aktivieren Sie “Folgende DNS-Serveradressen verwenden” und tragen Sie unter “Bevorzugter DNS-Server die IP-Adresse 1.1.1.1 für das neue Angebot von Cloudflare ein oder 8.8.8.8 für den Google-DNS. Dann auf “Ok” klicken und die neuen Einstellungen testen
QUELLE : CHIP.DE